SSV Ludwigshafen Fliegen in der Rheinebene

Fliegen lernen

Ausbildung

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Man benötigt ein polizeiliches Führungszeugnis, einen Auszug aus dem Verkehrszentralregister und die bestandene Flugtauglichkeitsuntersuchung bei einem Fliegerarzt. Bei Minderjährigen kommt die Einverständniserklärung der Eltern hinzu.

Gibt es ein Mindestalter?
Du kannst bereits mit 14 Jahren mit der Ausbildung beginnen.

Gibt es eine Altersgrenze?
Es gibt kein „Maximalalter“ oder ähnliches. Wer die Freigabe durch den Fliegerarzt erhält, kann starten.

Was kostet die Ausbildung zum Segelflieger?
Als Einstieg in den Segelflug bieten wir ein „Starterpaket Segelflug“ für die Dauer der Ausbildung bis zum Alleinflug bzw. bis maximal 12 Monate an. Es beinhaltet alle Windenstarts, Fluggebühren, Mitgliedsbeitrag, Bruchkassenbeitrag, das „Luftsport“-Abonnement sowie ein Flugbuch. Es kostet pauschal für Schüler, Studenten und Azubis bis 26 Jahre € 449,00 und für Erwachsene € 529,00. Das Starterpaket kann mit vier Wochen Kündigungsfrist zum Monatsende gekündigt
 werden, der Paketpreis wird anteilig erstattet. Die Aufnahmegebühr ist erst bei
 Fortführung der Ausbildung nach Ablauf des Starterpakets fällig. Das Segelfliegen zu erlernen ist damit nicht teurer als beispielsweise Skifahren, Surfen, Sportschießen u. ä.

Wie werde ich Segelflieger?
Im Sommer findet die praktische Ausbildung statt. Zunächst übst du im Doppelsitzer zusammen mit dem Fluglehrer das Starten, Landen und Einhalten der Platzrunde. Nach ca. 60 bis 100 Starts folgt der erste Alleinflug.
 Im Winter nimmst du am Theorie-Unterricht teil. Fluglehrer vermitteln dir die notwendigen theoretischen Kenntnisse in Fächern wie Luftrecht, Navigation, Meteorologie oder Technik.

Gibt es so etwas wie einen Führerschein für Segelflieger?
Es gibt einen Luftfahrerschein für Segelflugzeugführer. Man erhält ihn nach einer praktischen und theoretischen Ausbildung, die sich in mehrere Abschnitte gliedert. Die A-Prüfung beendet den ersten Ausbildungsabschnitt mit drei Flügen ohne Lehrer. Bei der B- und der C-Prüfung werden weitere fliegerische Fähigkeiten nachgewiesen. Danach steht die Luftfahrerscheinprüfung durch einen amtlichen Prüfer an, die die Ausbildung abschließt.

Wie lange dauert eine solche Ausbildung?
Je nach fliegerischer Aktivität – und auch Talent – dauert es zwei bis drei Jahre Ausbildungszeit bis zum Erhalt des Luftfahrerscheins.

Ist Segelfliegen gefährlich?
Einen Motor, der ausfallen könnte, gibt es nicht. Die Festigkeit eines Segelflugzeuges ist wesentlich höher als die einer modernen Verkehrsmaschine. Jedes Flugzeug wird durch einen vom Luftfahrt-Bundesamt lizenzierten Prüfer jährlich kontrolliert. Trotzdem: Ein Restrisiko gibt es auch in der Segelfliegerei.

Muss man ein eigenes Segelflugzeug kaufen?
Nein. Der Verein stellt entsprechend der fliegerischen Fähigkeiten des Piloten Segelflugzeuge zur Verfügung.

Welche Möglichkeiten gibt es noch?
Bei uns im Verein kannst du auch die Ausbildung zum Luftsportgeräteführer machen, um Ultraleichtflugzeuge fliegen zu dürfen. Auch eine Umschulung vom Segelflug auf Motorsegler ist möglich.