SSV Ludwigshafen Fliegen in der Rheinebene

Streckenflug

Streckenflug

Wer neben dem Genuss am Fliegen den sportlichen Wettbewerb sucht, geht mit dem Segelflugzeug auf Streckensegelflug. Ziel ist es, entweder eine möglichst große Distanz zu überwinden oder eine vorgegebene Strecke in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren.

Segelflug-Bundesliga

Eine sehr beliebte Variante des Strecken­segel­fluges ist die 2001 ins Leben gerufene Segelflug-Bundesliga.

Dabei handelt es sich um einen dezentralen, online-basierten Mannschaftswettbewerb, bei dem die Mannschaften während der Hauptflugsaison von Ende April bis Ende August in 19 Wochen­end­runden ihren Segelflugmeister auf Landes- und Bundesebene ermitteln. Die Piloten müssen in einem Zeitfenster von 2,5 Stunden möglichst viele Kilometer erfliegen. Die Flüge werden über einen Flugzeugindex, der die unterschiedlichen Leistungen der Segel­flug­zeuge normiert, vergleichbar gerechnet. Gewertet werden die jeweils drei schnellsten Flüge einer Mannschaft. In Deutschland wird in der 1. Bundesliga (30 Vereine), der 2. Bundesliga (30 Vereine) sowie der Qualifikationsliga (ca. 500 Vereine) und der jeweiligen Landesliga der 16 Bundesländer gewertet.

Die Dannstadter Segelflieger sind für die Bundesliga in drei Teams organisiert, in denen die Mitglieder des SSV je nach eigenem Anspruch und Motivation mitfliegen. Die Mannschaft Giulini/Ludwigshafen fliegt von Anfang an in der 1. Bundesliga, meist unter den Top 10. Die zweite Mannschaft SFZ Ludwigshafen-Dannstadt, vormals Ludwigshafen 2, wird mehrheitlich vom SSV gestellt und fliegt ab der Saison 2018 ebenfalls in der 1. Bundesliga. Die „Paradisos“, wie die dritte Mannschaft umgangssprachlich genannt wird, machen in der Landesliga dem Standort alle Ehre.

Weitere Informationen auf segelflugszene.de.

Vergleichsfliegen

Als dezentralen Wettbewerb veranstalten die Dannstadter Segelflieger seit mehr als 30 Jahren das über Christi Himmelfahrt und Pfingsten stattfindende sehr beliebte Vergleichsfliegen. In zwei Klassen können bis zu 50 Mannschaften mit ihren Flugzeugen teilnehmen. Ursprünglich als Einsteigerwettbewerb konzipiert, haben mittlerweile auch erfahrene Streckenflieger ihren Spaß am direkten Vergleich.

Weitere Informationen auf vergleichsfliegen.de.