SSV Ludwigshafen Fliegen in der Rheinebene

Ultraleichtfliegen

Ultraleichtfliegen

Auch wenn wir uns als Segelflugsportverein bezeichnen, kommt man bei uns doch motorisiert in die Luft. Neben der Umschulung für Lizenzinhaber vom Segelflug auf Motorsegler kannst du bei uns auch die Ausbildung zum Luftsportgeräteführer machen, um Ultraleichtflugzeuge (UL) fliegen zu dürfen. Wir bieten die Umschulung von anderen Lizenzen zum UL-Piloten in Theorie und Praxis an.
Das Fliegen mit einem klassischen Motorflugzeug ist recht teuer, da die Anschaffungs- und Unterhaltskosten sehr hoch sind. Seit einigen Jahren gibt es deshalb als kostengünstige Alternative die ULs, offiziell heißen sie Luftsportgeräte. Ein UL darf dabei im Gegensatz zum Motorflugzeug nur maximal 475 kg beim Abflug wiegen. Aus diesem Grund gibt es ULs nur mit maximal zwei Sitzen. Sie sind aber durch das eingebaute Rettungsgerät mindestens genauso sicher wie Motorflugzeuge, bieten einen vergleichbaren Flugspaß und sind optisch kaum von ihnen zu unterscheiden. So auch unser 2013 neu angeschafftes UL vom Typ Tecnam P92, ein schneeweißer, zweisitziger Hochdecker ganz aus Metall.

Weitere Infos zur Tecnam, zur Ausbildung, zu den Regularien und zum Ultraleichtfliegen an sich.